Sprache auswählen

Sonderausstellung: Deutschlands wilde Greife

Was haben Falken mit Papageien zu tun? Wie fasst sich ein Seeadler an? 

...

Dauerausstellung: Themenwelt Steine

Was können uns Steine erzählen?

...

Dauerausstellung: Themenwelt Formen

Welche Kräfte formten unsere Landschaft? Testet den Erdbebensimulator!

...

Dauerausstellung: Thenemwelt Wald

Waldgeschichte erleben.

...

Dauerausstellung: Themenwelt Menschen

Welche Spuren hinterließen vergangene Kulturen in der Lausitz?

...

Museumsgarten

Obwohl der Museumsgarten nicht sehr groß ist, stellt er eine Besonderheit unter den Botanischen Gärten dar. Bereits bei der Anlage des Gartens zwischen 1960 und 1970 erhielt er seine Prägung als tertiärer Vergleichsgarten.

 

Anlass dazu gaben zahlreiche fossile Pflanzenfunde, die der subtropischen Waldvegetation des Tertiärs vor ca. 45 Mio. Jahren zugeordnet werden konnten. Vertreter dieser Gattungen, die heute nur noch in Asien und Nordamerika ihr natürliches Vorkommen haben, können im Museumsgarten bewundert werden.

 

Der Garten besteht aus fünf ökologisch und kulturhistorisch orientierten Themenbereichen:

1 - Tertiärer Vergleichsgarten mit Bäumen und Sträuchern der Braunkohlewälder
2 - Heidegarten mit Pflanzen der kulturhistorischen Heidewirtschaft
3 - Teich mit regionaltypischen Pflanzen der Wasserflora
4 - Krautige Pflanzen der heimischen Wälder
5 - Bauerngarten mit kulturhistorischen Obst-, Gewürz-, und Zierpflanzen

 

Interessierte Naturfreunde können sich erlebnisorientiert und interaktiv zur Ökologie und Flora des Gartens informieren:

Der Kleinteich im Museumsgarten bietet dem Besucher die Möglichkeit, seltene heimische Pflanzen, wie Fieberklee (Menyanthes trifoliata), Krebsschere (Stratiotes aloides) und Straußgilbweiderich (Lysimachia thyrsiflora) kennen zu lernen.

Heidelandschaft kann der Besucher experimentell die Lebensbedingungen des menschengemachten Ökosystems Heide erforschen.

Was der Wald alles so zu bieten hat, offenbart ein Blick unter die Erde.

Im Bauerngarten taucht der Besucher in die geheimnisvolle Welt der Sagen ein und lernt etwas über die Ursprünge einzelner Pflanzen.

Den Museumsgarten können Sie ohne Eintritt während der Öffnungszeiten des Museums besichtigen.

Unsere Empfehlungen

Öffentliche Führung durch die Sonderausstellung „Deutschlands wilde Greife" 14.04.202414 Uhrim Elementarium

Am Sonntag laden wir zu einer Entdeckungstour durch die neue Sonderausstellung "Deutschlands wilde Greife" ins Elementarium des Museums der Westlausitz Kamenz ein. Die Vielzahl von lebensechten Greifvogel-Präparaten, großformatigen Abbildungen und inszenierten Lebensräumen macht den Gang durch die Ausstellung zu einem ganz besonderen Erlebnis.

Weiterlesen …

Das Falknerabenteuer Geburtstagsfeier im Museum50 €1,5 Stunden

 © Friedheim Richter

Wir lernen das Einmaleins der Falknerei und noch viel mehr über die größten und kleinsten Greife der Welt.

Weiterlesen …

Sticker-Sammelheft des MoSaiKTeiL-Projekts

Sticker-Sammelheft

Entdecke die Vielfalt der Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft mit dem neuen Sticker-Sammelheft! 

Weiterlesen …

Mit Adleraugen die Welt sehen Projekt für Grundschule4,00 €1,5 Stunden

Fischadler

Auf Tuchfühlung mit den Jägern der Lüfte und ihren Superlativen.

Weiterlesen …

Greifvögel im Fokus Projekt für Oberschule & Gymnasium4,00 €1,5 Stunden

Mäusebussard © Friedheim Richter

So vielgestaltig unsere Greifvögel sind, so unterschiedlich sind ihre Lebensräume und ihre Biologie. Erfahrt mehr über die Vogelwelt und Artenschutz bei einem spannenden Gang durch die Sonderausstellung.

Weiterlesen …

Der Traum vom Fliegen Projekt für Kindergarten und Vorschule3,00 €1 Stunde

Greifvögel © Friedheim Richter

Die Helden unserer Ausstellung sind die besten Flieger – Falken, Adler oder Geier.

Weiterlesen …

i

Infos für
Besucher

Öffnungszeiten,
Eintritt, Anreise …

Datenschutzeinstellung

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Annehmen

Alle Cookies ablehnen