Bronzezeit - Eine alte Technologie neu entdeckt


Die Erfindung des Bronzegusses vor über 4.000 Jahren war ein großer Fortschritt für die Menschheit. Bronze ist eine spezielle Legierung aus Kupfer und Zinn. Gießer und Schmiede fertigten eindrucksvolle Waffen, neuartige Geräte und einzigartigen Schmuck aus dem neuen Werkstoff.

Bronzeguss: museumspädagogisches Projekt im Museum der Westlausitz Kamenz

Die Schüler wagen einen Sprung in die Vergangenheit!

Sie erfahren, wie Handwerker damals arbeiteten oder welche Verfahren sie benutzten. Von den Rohstoffen bis zum Guss: Die Schüler können selbst an der Fertigung kleiner Kunstwerke mitwirken. Im Holzkohlefeuer entstehen Schmuck oder Waffen.


Achtung: Das Programm findet zum Teil am offenen Feuer statt. Bitte achten Sie auf entsprechende Kleidung.

empfohlen für: Oberschule, Gymnasium (Kl. 6 - 7)

Dauer: 2 Stunden

Preis: 3,00 € pro Person 

Veranstaltungsort: Elementarium, Pulsnitzer Straße 16, 01917 Kamenz

Barrierefreiheit: rollstuhlgerechter Zugang , kognitive Beeinträchtigung

 Buchungsanfrage: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!