Pressemitteilung Juni 2018

Pressemitteilung Juni 2018

      • 3. Juni Naturkundliche Exkursion: Laubfrosch und Rotbauchunke im Teichgebiet
      • 12. Juni Vortrag: Aktionsplan Kreuzkröte
      • 17. Juni Naturkundliche Exkursion: Wanderung durch das Dubringer Moor
      • 17. Juni Öffentliche Führung: Von Zauberkröten und Wasserdrachen

Sonntag, 03. Juni 2018, 10 Uh

Naturkundliche Exkursion: Laubfrosch und Rotbauchunke im Teichgebiet

Begleiten Sie am Sonntag, den 3. Juni Olaf Zinke vom Museum der Westlausitz auf eine Exkursion zu den Teichen in Deutschbaselitz und begeben sich auf die Spur von Laubfröschen und Rotbauchunken.

Deutschbaselitz liegt am Rande der „Oberlausitzer Heide und Teichlandschaft“ – hier haben seltene Tier- und Pflanzenarten noch eine Heimat.

Der Laubfrosch ist drei bis fünf Zentimeter groß. Er gehört zu den bekanntesten Amphiben-Arten bei uns und kommt in großen Teilen Europas vor. Eine Besonderheit für den Laubfrosch sind seine Haftscheiben an den Enden seiner Finger und Zehen. Die Rotbauchunke kommt in Mittel- und Osteuropa vor und beeindruckt mit ihrem orange-roten Fleckenmuster auf der Unterseite. Sie misst ca. fünf Zentimeter.

Was sind eigentlich Amphibien? Wie wird aus einer Kaulquappe ein Frosch? Wie stark sind Amphibien gefährdet? Diesen und weiteren Fragen geht die Ausstellung auf den Grund, indem sie die faszinierende und gefährdete Tiergruppe der Amphibien vorstellt und vom Wunder der Metamorphose bei Fröschen, Kröten, Molchen und Salamandern erzählt.

Dies ist eine Exkursion im Rahmen der Sonderausstellung "Amphibios – vom Wunder der Verwandlung" des Museums der Westlausitz Kamenz.

Bitte melden Sie sich zu der beliebten Exkursion rechtzeitig unter der Telefonnummer 03578 78830 im Museum der Westlausitz an! Mit der Anmeldung erfahren Sie auch den Treffpunkt.

Datum:          Sonntag 03. Juni 2018

Zeit:               10 Uhr

Ort:                 Der Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben

Eintritt:           5,00 € pro Person / ermäßigt 3,00 €


 Dienstag, 12. Juni 2018, 19 Uhr

Vortrag: Aktionsplan Kreuzkröte

Am 12. Juni um 19 Uhr lädt das Museum der Westlausitz zu einem Vortrag zum Thema „Aktionsplan Kreuzkröte“ von Michael Striese aus Rietschen ins Elementarium ein.

Die Kreuzkröte ist zwar einer der lautesten Lurche unserer Heimat, ist aber still und heimlich aus vielen Gebieten unserer Heimat mittlerweile verschwunden. In der Roten Liste Deutschlands steht sie deshalb in der Vorwarnliste und im Freistaat Sachsen ist sie in die Kategorie 2 – stark gefährdet – eingestuft.

Auf den ersten Blick scheint das eigentlich erstaunlich da die Kreuzkröte „lediglich“ vegetationslose/-arme Kleingewässer zur Fortpflanzung und Flächen mit wenig bzw. lockerer Vegetation als Landlebensraum benötigt. Doch gerade hier liegt das Hauptproblem …

Der Vortrag gibt einen Einblick in die Verbreitung und Lebensweise der Art. Weiterhin werden Aspekte wie Schutzmaßnahmen und was können wir zur Erhaltung der Art beitragen betrachtet.

Datum:        Dienstag, 12. Juni 2018

Beginn:       19 Uhr

Ort:            Elementarium, Pulsnitzer Str. 16, Kamenz

Eintritt:      3,50 € pro Person / ermäßigt 2,00 €

DSC05154 


Sonntag, 17. Juni 2018, 10 Uhr

Naturkundliche Exkursion: Wanderung durch das Dubringer Moor

Am 17. Juni 2018 laden wir Sie ganz herzlich zu einer Exkursion in das Dubringer Moor bei Wittichenau ein. Der größte noch erhaltene Moorkomplex in der Oberlausitz begeistert Naturliebhaber das ganze Jahr über. Auch wenn das Gebiet heute sehr urtümlich-natürlich erscheint, so fand man Siedlungsspuren bereits aus dem 6. und 7. Jahrhundert vor Christus. Landschaftsprägend und heute noch das Bild der Region bestimmend, sind ab dem 17. Jahrhundert angelegten Fischteiche. Der mit der Zeit entstandene Mix aus Teichen, Mooren und Wäldern bietet heute Platz für mehr als 3000 Pflanzen- und Tierarten, worunter sich viele seltene und vom Aussterben bedrohte Arten befinden. Ein Vertreter ist der Sonnentau, eine fleischfressende Pflanze, welche uns ihre unscheinbaren Blüten erst im Juni zeigt.

Begleiten Sie am Sonntag, den 17. Juni 2018 Bodo Plesky vom Museum der Westlausitz auf eine Exkursion durch diese einzigartige Landschaft und lauschen mit ihm dem Gesang des Drosselrohrsängers oder bestaunen Sie kleine botanische Raritäten!

Gut ausgerüstet mit Wanderschuhen, wetterfester Kleidung, Fernglas, Getränken und Proviant wird die vierstündige Wanderung zum bleibenden Erlebnis für Naturbegeisterte.

Bitte melden Sie sich zu der beliebten Exkursion rechtzeitig unter der Telefonnummer 03578 78830 im Museum der Westlausitz an! Mit der Anmeldung erfahren Sie auch den Treffpunkt.

Datum:       Sonntag 17. Juni 2018

Zeit:           10 Uhr

Ort:            Der Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben

Eintritt:      5,00 € pro Person / ermäßigt 3,00 €

dubring2 1280

 


Sonntag, 17. Juni 2018, 14 Uhr

Öffentliche Führung: Von Zauberkröten und Wasserdrachen

Am Sonntag, den 17. Juni lädt Sie Uwe Prokoph von der AG Natur- und Terrarienfreunde Jugend-Öko-Haus Dresden zu einer öffentlichen Führung durch die aktuelle Sonderausstellung „Amphibios – vom Wunder der Verwandlung“ ein.

Die Ausstellung zeigt die faszinierende und gefährdete Tiergruppe der Amphibien. Die größte Artenvielfalt erreicht diese Wirbeltiergruppe in den tropischen Regionen unserer Erde – aber auch in Sachsen leben Amphibien. Hier sind 18 Arten bekannt. Mehr als zwei Drittel der sächsischen Amphibienarten gelten aktuell als gefährdet! Außerdem berichtet die Ausstellung vom Wunder der Metamorphose bei Fröschen, Kröten, Molchen und Salamandern, welche man über das Jahr mit eigenen Augen – in Terrarien, Aquarien und Aquaterrarien – verfolgen kann.

Herr Prokoph erzählt aus seinem Erfahrungsschatz von mehr als 30 Jahren über Zauberkröten und Wasserdrachen.

 

Datum:       Sonntag, 17. Juni 2018

Zeit:          14 Uhr

Ort:            Elementarium, Pulsnitzer Str. 16, Kamenz

Eintritt:      5,00 € pro Person / ermäßigt 2,50 €