• Sonderausstellung im Elementarium ab 17. Juni 2017

    Sonderausstellung im Elementarium ab 17. Juni 2017

  • Themenwelt Steine – Was können uns Steine erzählen?

    Themenwelt Steine – Was können uns Steine erzählen?

  • Themenwelt Formen – welche Kräfte formten unsere Landschaft?

    Themenwelt Formen – welche Kräfte formten unsere Landschaft?

  • Themenwelt Menschen – Welche Spuren hinterließen vergangene Kulturen in der Lausitz?

    Themenwelt Menschen – Welche Spuren hinterließen vergangene Kulturen in der Lausitz?

  • Wald – Dauerausstellung im Elementarium

    Wald – Dauerausstellung im Elementarium

  • Themenwelt Nutzen – Wie verändert der Mensch unsere Natur?

    Themenwelt Nutzen – Wie verändert der Mensch unsere Natur?

  • Idee – Dauerausstellung im Elementarium

    Idee – Dauerausstellung im Elementarium

Pressemitteilung Dezember 2016 27.11.2016

10. Dezember 14 Uhr bis 11. Dezember 20 Uhr
13. Märchenhaftes Advents-Spectaculum in Kamenz

advent 1280 5

Foto: Ines Müller-Spindler (unbekannt)

Das Pressefoto steht hier zum Download bereit

Einfach zauberhaft, wie sich das Gelände um das Malzhaus nur für dieses Wochenende in einen märchenhaften Markt verwandelt. Engel, Weihnachtsmänner, Landsknechte, Feuerspucker, Handwerker und Märchenfiguren wandeln durch die nächtlichen Gassen von Kamenz. Nichts zu verpassen ist fast unmöglich. An jeder Ecke gibt es große und größere Sensationen. Vor dem Malzhaus steht das Weihnachtsmannhaus und die große Bühne. Hier sieht und hört man Gaukelei, Musik und Kleinkunst. An anderer Stelle gibt es Lagerfeuer, Kinderkarussell, die Krippe, Bogenschießen, das Weihnachtspostamt und Märchenerzähler. Im Museumsgarten gibt es Feuerspucker, mittelalterliche Handwerker und Schwertkämpfer, Foto-Künstler, die Pralinenwerkstatt und Getränke für Erwachsene in der „Heißen Hütte“. Noch keine Ideen für Weihnachtsgeschenke? Dann lohnt sich ein Abstecher zum Nasch- und Handwerkermarkt unter der Glasbrücke. Na dann – Frohe Weihnachten und viel Spaß auf dem ganz besonderen Weihnachtsmarkt!

 



Dienstag, 13. Dezember 2016 19 Uhr
archäologischer Vortrag: Anders aber bedeutsam – Die Oberlausitz in der Jungsteinzeit und frühen Bronzezeit.

steinzeit2 1280

Foto:Werkzeug aus Feuerstein (unbekannt)

Das Pressefoto steht hier zum Download bereit

Die Ablösung der eher regional gegliederten Gruppen des Mittelneolithikums durch die in weiten Teilen Europas verbreiteten Becherkomplexe (Schnurkeramik, Glockenbecherkultur) scheint am Beginn des 3. Jahrtausends v. Chr. einen grundlegenden kulturellen und gesellschaftlichen Wandel anzuzeigen. Die Oberlausitz unterscheidet sich dabei im Spätneolithikum (2800–2200 v. Chr.) im Vergleich zu Mittel- und Westsachsen deutlich. Hier wird der Zeitabschnitt ausschließlich durch die Schnurkeramik repräsentiert, die durch ihre eigenen Typen und ihr abgeschlossenes Verbreitungsgebiet als eigenständige Gruppe gelten kann. Diese deutlichen kulturellen Unterschiede zu den anderen Regionen Sachsens setzen sich in der nachfolgenden Frühbronzezeit (2200–1500 v. Chr.) fort.

Datum: Dienstag 13. Dezember 2016
Zeit:
 19 Uhr
Eintritt: 3,50 € pro Person / 2,00 € ermäßigt 
Ort: Elementarium, Pulsnitzer Str. 16, Kamenz


30. Dezember 2016 14 Uhr
Sonderführung durch die Ausstellung „SiO2 – von Bergkristall bis Smartphone“

p amethyst

Bild: Amethyst

Das Pressefoto steht hier zum Download bereit

Auf dem Rundgang durch die „Quarz-Ausstellung“ wird er Sie in die Farben- und Formenvielfalt der Achate, Opale, Quarze, Kiesel und Jaspis entführen. Es wird aber nicht nur eine Genusstour durch die Welt der Minerale und Kristalle, sondern man erfährt eine Menge über die Entstehung und Fundorte der vielfältigen Formationen. Dann ist zum Beispiel noch das Siliziumdioxid, welches in den Pflanzen steckt. Was? Steine in Pflanzen? Sie werden staunen wo wir in der Natur alles diesen Stoff finden. Herr Czoßek wird den Bogen von der Nutzung von Quarzen und Sanden, den Faustkeilen der steinzeitlichen Jäger, über Bergkristallkugeln bis zum Smartphone der Gegenwart spannen. Und hätten Sie gewusst wie aus Holz Stein wird, warum ein Amethyst lila ist oder wieviel Wasser verdunsten muss, damit 500 Gramm Opal entstehen kann?

Datum: Freitag 30. Dezember 2016
Zeit: 14 Uhr
Eintritt: 5,00 € pro Person / 2,50 € ermäßigt
Ort: Elementarium, Pulsnitzer Str. 16, Kamenz

Die Pressemitteilung steht hier zum Download für sie bereit