• Sonderausstellung im Elementarium ab 17. Juni 2017

    Sonderausstellung im Elementarium ab 17. Juni 2017

  • Themenwelt Steine – Was können uns Steine erzählen?

    Themenwelt Steine – Was können uns Steine erzählen?

  • Themenwelt Formen – welche Kräfte formten unsere Landschaft?

    Themenwelt Formen – welche Kräfte formten unsere Landschaft?

  • Themenwelt Menschen – Welche Spuren hinterließen vergangene Kulturen in der Lausitz?

    Themenwelt Menschen – Welche Spuren hinterließen vergangene Kulturen in der Lausitz?

  • Wald – Dauerausstellung im Elementarium

    Wald – Dauerausstellung im Elementarium

  • Themenwelt Nutzen – Wie verändert der Mensch unsere Natur?

    Themenwelt Nutzen – Wie verändert der Mensch unsere Natur?

  • Idee – Dauerausstellung im Elementarium

    Idee – Dauerausstellung im Elementarium

Pressemitteilung Dezember 2015 22.10.2015

8. Dezember 2015 19 Uhr
Vortrag: Montanarchäologie in Sachsen – Neue Forschungen zum mittelalterlichen Bergbau

Das Museum der Westlausitz Kamenz lädt zu einem archäologischen Vortrag ins Elementarium ein.
Mit der Entdeckung mittelalterlicher Silberbergwerke in Dippoldiswalde und Schmie­deberg/Niederpöbel in den Jahren 2008 und 2010 rückte das Osterzgebirge in den Fokus der Archäologen. Die gut erhaltenen hochmittelalterlichen Befundkomplexe aus den beiden Silbergruben sind einmalig in der montanarchäologischen Forschung. Sie gelten seitdem in Europa als beispielhaft für das sich abzeichnende Forschungspotenzial mittelalterlicher Altbergbaurelikte.
In dem Vortrag von Frau Dr. Christiane Hemker wird vom Landesamt für Archäologie Sachsen die Fundsituation in den Silbergruben des 12. und 13. Jhd. und die Arbeit des interdisziplinären Forscherteams beleuchten. Sie wird außerdem über die Etablierung des Forschungsschwerpunktes Montanarchäologie beim Landesamt berichten sowie das seit 2012 von der Europäischen Union geförderte deutsch-tschechische Ziel 3-Projekt „ArchaeoMontan“ vorstellen.

Datum: Dienstag, 8. Dezember 2015
Zeit: 19 Uhr
Eintritt: 3,50 € pro Person / ermäßigt 2,00 €
Treffpunkt: Elementarium, Pulsnitzer Str. 16, Kamenz

Vermessung im Berg; Landesamt fuer Archaeologie Sachsen Foto: Forschung unter Tage, Landesamt für Archäologie Sachsen

Das Pressefoto steht hier zum Download bereit.


12. - 13. Dezember 2015
12. Märchenhaftes Advents-Spectaculum in Kamenz

Einfach zauberhaft, wie sich das Gelände um das Malzhaus nur für dieses Wochenende in einen märchenhaften Markt verwandelt. Engel, Weihnachtsmänner, Landsknechte, Feuerspucker, Handwerker und Märchenfiguren wandeln durch die nächtlichen Gassen von Kamenz. Nichts zu verpassen ist fast unmöglich. An jeder Ecke gibt es große und kleine Sensationen. Vor dem Malzhaus steht das Weihnachtsmannhaus und die große Bühne. Hier sieht und hört man Gaukelei, Musik und Kleinkunst. An anderer Stelle gibt es Lagerfeuer, Kinderkarussell, die Krippe, Bogenschießen, das Weihnachtspostamt und die Märchenerzählerin im Pichschuppen. Im Museum gibt es Musik, Feuerspucker, Handwerker, Künstler, außerdem kalte und heiße Leckereien. Noch keine Ideen für Weihnachtsgeschenke? Dann lohnt sich ein Abstecher zum Nasch- und Handwerkermarkt an der Glasbrücke. Einfach vorbeikommen!

Feuershow im Museumsgarten Pressefoto: Feuershow im Museumsgarten

Das Pressefoto steht hier zum Download bereit.