Wichtige Mitteilung an alle Besucher*innen: Das Museum der Westlausitz unterstützt das Gesundheitsamt bezüglich der Corona-Pandemie. Aufgrunddessen hat das Museum ab dem 13. November 2021 bis auf Weiteres geschlossen.

Öffentlicher Vortrag: Skythen - reiternomadische Steppenherrscher des 1. Jahrtausends v. Chr. 14.12.202119.00 UhrElementarium3,50 €1,5 Stunden

Tauchen Sie mit Dr. A. Gass vom Museum für Vor- und Frühgeschichte, Staatliche Museen zu Berlin, in die Welt des 1. Jahrtausends v. Chr. ein.

Die reiternomadischen Verbände, die in der Zeit 9./8.–3. Jh. v. Chr. die eurasischen Steppen- und Waldsteppengürtel beherrschten, wurden oft unter dem Begriff „Skythen“ zusammengefasst. In der Tat wiesen sie von Südsibirien im Osten bis in den Donauraum im Westen eine ähnliche Lebens- und Wirtschaftsweise auf. Sie waren stark militarisierte Viehzüchter mit erstaunlich einheitlichen Glaubensvorstellungen und klar differenzierter sozialer Stratifizierung. Trotz vieler Gemeinsamkeiten war es kein einziges Volk, sondern mehrere Stämme und Verbände mit eigenen archäologisch-kulturellen Eigenschaften, so dass man sie alle zusammenfassend als Träger des skythischen Kulturkreises bezeichnen muss.

Hinweis:

Ab 17.30 Uhr können Sie die Ausstellungen im Elementarium kostenfrei besuchen.


Eintritt:

3,50 Euro / Ermäßigt 2,00 Euro

Inhaber der Jahreskarte und Mitglieder des Fördervereins erhalten freien Eintritt.

Anmeldung nur mit der Online-Buchung möglich:

Bei dieser Veranstaltung ist die Teilnehmerzahl begrenzt.


weitere Vorträge des Museums der Westlausitz Kamenz

Um unsere Website so benutzerfreundlich wie möglich zu gestalten, verwenden wir Cookies. weitere Informationen | alle Cookies ablehnen