Führungen und Rundgänge

geben einen vertiefenden Einblick.

Vorträge im Elementarium

werden am 2. Dienstag im Monat zu verschiedenen Themen angeboten.

Exkursionen

werden im Jahresverlauf mehrmals angeboten.

Museumsfeste und Präsentationen außerhalb

Mit Aktionen und Sondervorführungen stellen wir uns vor.

Naturkundlicher Vortrag: Der Ural – Grenze und Leitlinie für die Ausbreitung paläarktischer Tierarten 13.10.202019.00 UhrElementarium3,50 €1,5 Stunden

Ein öffentlicher Vortrag von Dr. Thomas Brockhaus.


Der Ural bildet die geografische Grenze zwischen Europa und Asien; Foto: Dr. T. Brockhaus; © Museum der Westlausitz KamenzDer Ural bildet die geografische Grenze zwischen Europa und Asien; Foto: Dr. T. Brockhaus; © Museum der Westlausitz Kamenz

Es ist äußerst schwierig, die Areale der auf dem Doppelkontinet Eurasien lebenden Arten zu verstehen und ihre Entstehung zu erklären. Am Beispiel des 2000 km langen Uralgebirges zeigt Dr. Thomas Brockhaus, wie dieses Gebirge sowohl für west- als auch für ostpaläarktische Arten eine Arealgrenze bildet. Andererseits gibt es Korridore, die es Arten ermöglicht, sich im Verlaufe von Jahrtausenden in beide Richtungen auszubreiten. Dabei kommt den vergangenen Eiszeiten und den dazwischen liegenden Warmzeiten eine Schlüsselrolle zu, die am Beispiel konkreter Tierarten dargestellt wird.


Hinweis:

Ab 17.30 Uhr können Sie die Ausstellungen im Elementarium kostenfrei besuchen.

Aktuelle Sonderausstellung im Elementarium: "Das Ende der Steinzeit – Die ersten Bauern in der Lausitz".

Unser Museumscafé bietet bis 19 Uhr Speisen und Getränke an.

Dies ist eine Veranstaltung des Fachbereiches Zoologie des Museums der Westlausitz Kamenz.


Eintritt:

3,50 Euro / Ermäßigt 2,00 Euro

Inhaber der Jahreskarte und Mitglieder des Fördervereins erhalten freien Eintritt.