Führungen und Rundgänge

geben einen vertiefenden Einblick.

Vorträge im Elementarium

werden am 2. Dienstag im Monat zu verschiedenen Themen angeboten.

Exkursionen

werden im Jahresverlauf mehrmals angeboten.

Museumsfeste und Präsentationen außerhalb

Mit Aktionen und Sondervorführungen stellen wir uns vor.

Filtern nach:

Sonderführung: "Das Ende der Steinzeit – Die ersten Bauern in der Lausitz" 30.08.202014.00 UhrElementarium5 €, ermäßigt 2,50 €, Familie 12 €1 Stunde

Abgesagt

Die Steinzeit – nur Jäger und Sammler? Nein – dass waren auch Getreideanbau, Nutztierhaltung, Hausbau oder die Erfindung des Rades. Die Sonderschau zeigt in beeindruckend inszenierten Szenen, wie sich der Übergang von der Lebensweise als Jäger und Sammler zu sesshaften Bauern in der Lausitz vollzog. Eine unserer Archäologinnen führt die Besucher durch die Sonderschau.

Ein neues Lebenskonzept erobert Mitteleuropa! Ab 5500 vor Christus wechseln die steinzeitlichen Jäger und Sammler zur bäuerlichen Lebensweise. Die Ausstellung widmet sich diesem größten Umbruch in der Entwicklung der Menschheit. Planmäßige Lebensmittelproduktion durch Getreideanbau und Tierhaltung, Hausbau, die Erfindung des Rades, die Entwicklung neuer Werkzeuge und Technologien, die Keramikherstellung und die Entstehung großer Ansiedlungen veränderten das soziale System grundlegend.

Foto: Anne Hasselbach; © Museum der Westlausitz Kamenz

Durch den Wechsel von Originalexponaten mit anschaulich rekonstruierten Lebenswelten der steinzeitlichen Menschen entsteht ein lebendiger Blick über tausende Jahre zurück. Dabei spannt die Ausstellung den Bogen vom Nahen Osten, dem Ursprung der neuen Lebensweise, über das Elbtal und den Leipziger Raum, bis hierher in die Lausitz. Von hier kennen wir die reich an Waffen und Schmuck ausgestatteten Gräber. Eine Ausstellung zu den Fundamenten unserer modernen Zivilisation.


Hinweis:

Dies ist eine öffentliche Führung durch die Sonderausstellung "Das Ender der Steinzeit – Die ersten Bauern in der Lausitz" im Museum der Westlausitz Kamenz.

Eine Anmeldung ist nicht notwendig

Beginn: 14.00 Uhr


Eintritt:

5 € / ermäßigt: 2,50 €